Rechteerklärung für betroffene Personen

 

Datum des Inkrafttretens: 25. Mai 2018

Revisionsverlauf: Erstveröffentlichung: 24. Mai 2018

AppNexus respektiert Ihre Datenschutzrechte im Rahmen geltender Datenschutzgesetze (oft als „Betroffenenrechte“ bezeichnet).

Von uns erhobene personenbezogene Daten

Wie in unserer Datenschutzerklärung zur Plattform erläutert, erhebt unsere Technologie keine Daten, mit denen Sie als Einzelperson identifiziert werden können, sondern bestimmte digitale Kennungen, mit denen Ihr Gerät oder Ihr Browser identifiziert werden können (jeweils eine „digitale Kennung“). Diese digitalen Kennungen können in einigen Ländern, darunter die Europäische Union, als personenbezogene Daten gelten.

Erklärung Ihrer Rechte

Bürger einiger Länder (beispielsweise der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“)) können bestimmte Betroffenenrechte ausüben, die ihnen im Rahmen von Datenschutzgesetzen zustehen.

Diese Rechte umfassen das Recht auf Zugriffbzw. auf Löschung oder Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem haben Sie unter bestimmten Bedingungen das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder deren Einschränkung zu verlangen. Im Geltungsbereich dieser Rechte werden wir Anfragen zu deren Ausübung in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen nachkommen.

Zugriffsanfragen und von uns bereitgestellte Daten

Wenn Sie Zugriff auf die personenbezogen Daten anfordern, die wir von Ihnen gespeichert haben (auch „Zugriffsanfrage“ genannt), stellen wir Ihnen folgende Daten bereit (für die wir der Datenverantwortliche sind):

  • Daten zu Werbetransaktionen: Wir stellen Ihnen die Kategorien personenbezogener Daten bereit, die mit Ihrer „Digitalen Kennung“ verknüpft sind und in unseren Systemen hinterlegt werden, mit Bezug auf Werbetransaktionen, die mit Hilfe unserer Werbetechnologie durchgeführt wurden

Nach Genehmigung durch unsere Kunden und Drittanbieter, die über unsere Plattform arbeiten, werden wir Ihnen bei einer Zugriffsanfrage folgende Daten bereitstellen (für die wir der Auftragsverarbeiter unserer Kunden oder Drittanbieter sind):

  • Schlussfolgerungen zum bzw. zu den Interesse(n) eines Benutzers (als „Segmentdaten“ bezeichnet): Wir werden Ihnen die Segmentdaten bereitstellen, die Ihrer/n Digitaler/n Kennung(en) verknüpft sind und in unseren Systemen hinterlegt sind

Daten zu Werbetransaktionen

  • Sonstige Daten neben Segmentdaten (siehe unten): Wir speichern keine Daten auf Ebene digitaler Kennungen zu Werbetransaktionen, die mit unserer Werbetechnologie durchgeführt wurden, in unserem System
  • Bevor wir Daten auf Impressions-Ebene für jede einzelne Werbetransaktion speichern, die mit Hilfe unserer Werbetechnologie durchgeführt wurde (siehe unten), trennen wir digitale Kennungen logisch und speichern sie getrennt vom Rest unserer Daten auf Impressions-Ebene in einem separaten Lagersystem (unser sogenanntes „Data Hive“).
  • Data Hive
    • Das Data Hive, in dem die digitalen Kennungen gespeichert werden, unterliegt strengen technischen Zugangskontrollen und Richtlinien wie beispielsweise, dass nur intern und von den Teams auf die digitalen Kennungen zugegriffen werden darf, die mit der Erkennung und Bekämpfung von gefälschtem Traffic und mit Sicherheitsmaßnahmen beauftragt sind.
    • Das bedeutet, dass die von diesen internen Teams verwendeten digitalen Kennungen nicht auf eine Weise verwendet werden, welche die betroffenen Benutzer beeinträchtigt oder sich auf diese auswirkt. Den Teams ist es (durch Zugangskontrollen und strenge interne Richtlinien) verwehrt, Daten auf jegliche Weise zu verwenden, die Einzelpersonen beeinträchtigen oder sich auf diese auswirken könnte.
    • Infolge dieser logischen Trennung können die Teams bei AppNexus mit Ausnahme der speziell befugten Teams die digitalen Kennungen nur in einem verschlüsselten (d. h. gehashten) Format verwenden.
  • Daher würde die Bereitstellung von mit digitalen Kennungen verknüpften Daten auf Impressions-Ebene den Datenschutz durch Technikgestaltung gefährden, die wir verwenden, um die logische Trennung, die Zugangskontrolle und die Unterbindung der Verwendung der digitalen Kennungen in unserer Daten-Pipeline von anderen von AppNexus erhobenen, erhaltenen und verwendeten Plattformdaten zu gewährleisten. 

Welche Daten, die mit digitalen Kennungen verknüpft werden könnten, befinden sich außerhalb des Data Hive?

  • Wenn jemand beschließt, mit unserer Werbetechnologie Anzeigenfläche zu kaufen (eine Kaufanfrage für Anzeigenfläche wird auch Impression genannt), werden bestimmte Daten zu jeder erhaltenen Impression (über unsere Werbetechnologie, unabhängig vom Verkauf) nach der Durchführung des Verkaufs (oder Verkaufsversuchs) in unserer Daten-Pipeline pro Impression protokolliert (im Abgleich mit einer eindeutigen Kennung, die jeden Verkauf oder Verkaufsversuch ausweist).
  • Diese Daten umfassen die personenbezogenen Daten, die in unser Datenschutzerklärung zur Plattform beschrieben werden, und weitere Informationen zu jeder Impression, darunter Informationen zum Verkäufer, Einstellungen des Verkäufers für diese Impression (z. B. Arten von Marken oder Werbematerial, die der Verkäufer akzeptiert, vom Verkäufer festgelegte Tiefstpreise), Informationen zu den Geboten, die wir für die Impression erhalten haben (Gebote von Käufern, die unsere Technologie nutzen, und dritten Käufern, bspw. Demand-Plattformen), ob ein Benutzer auf das Werbematerial geklickt hat, in welchem Umfang ein Teil oder das gesamte ausgelieferte Werbematerial auf der Seite sichtbar war und der Zeitraum, für den das Werbematerial sichtbar war.
  • Außerdem protokollieren wir bestimmte Ereignisse, die neben einer Echtzeitanfrage zum Füllen von Anzeigenfläche stattfinden, wie Benutzer-Conversions (d. h., wenn ein Benutzer eine Anzeige sieht und mit Bezug darauf handelt – wobei die Messung über einen Conversion-Pixel auf der Website erfolgt – und ein anderer Pixel auslöst).

Mit digitalen Kennungen verknüpfte Segmentdaten

Segmente und AppNexus

Was sind Segmentdaten?

  • Segmente sind Kategorien von Schlussfolgerungen oder Informationen zu den Interessen von Internetnutzern (z. B. „Hundeliebhaber“ oder „Männer zwischen 25 und 40 Jahren“).
  • Wenn digitale Kennungen von unseren Kunden in Segmenten platziert werden, entstehen dadurch sogenannte „Segmentdaten“.
  • Mit Segmenten können unsere Kunden ihre Schlussfolgerungen zu einer digitalen Kennung oder einem Internetnutzer verwenden, um ein Profil zu dieser digitalen Kennung anzulegen oder zu erweitern (d. h. ein Zielgruppenprofil anlegen, um beispielsweise einen „Hundetyp“ von einem „Katzentyp“ zu unterscheiden und den Benutzern in beiden Kategorien jeweils passende Werbung zu zeigen).
  • Eine digitale Kennung kann je nach Schlussfolgerungen unserer Kunden zu den persönlichen Vorlieben dieser Kennung in beliebig vielen Segmenten platziert werden (bestimmt durch die Internetnutzung der digitalen Kennung und die eigenen Offline-Daten der Kunden, die sie mit unseren Cookies oder Mobile-Werbekennungen abgleichen können).

Erstellt AppNexus Segmente?

  • AppNexus nimmt unabhängig keine Segmenterstellung vor und entscheidet nicht, welchen Segmenten digitale Kennungen zugewiesen werden.
  • Segmente und digitale Kennungen, die mit einem Segment verknüpft werden, werden von AppNexus für den jeweiligen Kunden oder Dritten gespeichert und aktiviert, in dessen Auftrag ein Segment angelegt wird.
  • AppNexus gestattet nur gemäß Anweisung des Kunden, der ein Segment angelegt hat oder kontrolliert, Zugriff auf Segmente, die von Kunden, Drittanbieter-Datenverwaltungsplattformen oder Datenanbietern erstellt wurden.

Wir erstellen Kunden Segmente oder übertragen sie an uns?

Methoden zum Anlegen von Segmenten

Kunden und Dritte können Segmente über unsere Benutzeroberfläche (UI) oder API anlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Segmente anlegen und verwalten.

Methoden zur Übertragung von Segmentdaten an AppNexus

Kunden von AppNexus, externe Datenmanagement-Anbieter oder externe Datenanbieter übertragen Segmentdaten an AppNexus:

  • um diese beim Targeting einzusetzen, oder
  • um diese mit AppNexus-Kunden auszutauschen und diese beim Kauf und Verkauf von Inventar zu unterstützen, wenn der Kunde oder der Dritte, der das Segment in unserer Plattform anlegt, uns entsprechend anweist.

Segmentdaten werden auf verschiedene Weisen an AppNexus übertragen.

  • Segment-Pixel: Daten können mit Hilfe von Segment-Pixeln übertragen werden, die von der Website eines Kunden oder eines Drittanbieters platziert werden: dieser sendet dann eine Nachricht an unsere Plattform, wenn Internetnutzer diese Websites besuchen
  • Offline-Prozess: Segmentdaten können auch über einen Offline-Prozess von AppNexus-Kunden an AppNexus übertragen werden:
    • Kunden oder Partner nutzen den Batch-Segment- oder Instant-Zielgruppen-Dienst, welche eine Liste mit Benutzer-IDs und den zugehörigen Segmenten akzeptieren, die Kunden oder Partner mit diesen Benutzer-IDs verknüpft haben. HINWEIS: Kunden oder Partner können die Benutzer-IDs von AppNexus oder ihre eigenen Benutzer-IDs verwenden (falls sie AppNexus über den mapUID-Service eine Benutzer-ID-Zuordnung bereitgestellt haben).

So reichen Sie als betroffene Person eine Zugriffsanfrage für die mit Ihrer digitalen Kennung verknüpften Segmente ein

Wenn Sie ein Betroffenenrecht ausüben möchten, um auf die mit Ihrer digitalen Kennung auf der AppNexus-Plattform verknüpften Segmente zuzugreifen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Schritt 1: Sie gestatten uns die Suche nach bzw. Sie suchen Ihre(n) digitalen Kennungen

Damit wir die entsprechenden Einträge finden können, müssen Sie uns Ihre digitalen Kennungen bereitstellen. Wir oder Sie können Ihre digitalen Kennungen wie folgt ausfindig machen:

  • Webbrowser

Wie in unser Datenschutzerklärung zur Plattform  erläutert, funktioniert unsere Werbetechnologie durch das Setzen von Textdateien namens „Cookies“ auf Ihrem Gerät. Einige dieser Cookies umfassen eine digitale Kennung. Durch den Besucher dieser Website mit Ihrem Gerät kann unsere Domain die Cookies „uuid2“ und „uids“ auslesen (die von der von uns kontrollierten Domain adnxs.com gesetzt werden). Der Text in den jeweiligen Cookies ist eine eigene digitale Kennung.

Bitte beachten Sie, dass in jedem Browser, mit dem Sie auf das Internet zugreifen, verschiedene Cookies gesetzt werden. Daher müssen Sie diese Website mit jedem Browser besuchen, den Sie zum Surfen im Internet verwenden (beispielsweise Mozilla Firefox und Google Chrome), damit wir für jeden Browser die Cookies „uuid2“ und „uids“ auslesen können.

  • Mobilgeräte

Außerdem erzeugen bestimmte Mobilgeräte (beispielsweise Smartphones oder Tablets mit den Betriebssystemen iOS oder Android) eine permanente „Werbekennung“ pro Gerät, die unter anderem von Dritten eingesetzt werden kann, um Ihnen zielgerichtete Werbung auszuliefern. Auf iOS-Geräten wird Ihre Werbekennung je nach Version als „IDFA“, „IFA“ oder „ID für Werbung“ bezeichnet. Auf Android-Geräten kann Ihre Werbekennung als „Werbe-ID“ bezeichnet werden. Bitte befolgen Sie die Anweisungen Ihres Mobilgeräte-Herstellers, um Ihre Werbekennung zu suchen.

Schritt 2: Ihre digitalen Kennungen prüfen

Um sicherzustellen, dass wir der richtigen Person antworten, müssen wir außerdem verifizieren, dass Sie wirklich Eigentümer und Verantwortlicher der digitalen Kennungen sind, die Sie in Schritt 1 gefunden bzw. die wir für Sie gefunden haben.

Zur Durchführung der Schritte 1 und 2 geht es hier entlang.